Archive for August, 2008

Ein Tag im Leben als Hippie

Sonntag, August 31st, 2008

Heute fuehlten wir uns wie Hippies in der kleinen Kommune, wo wir heute unseren letzten Tag in Lima verbracht haben! Stundenlang Skat spielen und in der Haengematte chillen. Der Geruch von Marihuana der aller 10 Minuten um die Ecke kam und irgendwie kein Ziel, das man heute verfolgen konnte!

Und „Ja“ Mutti und Vati, wir haben keine Drogen genommen, nichteinmal daran gedacht! Die Leute die hier teilweise schon bin zu einem Jahr hier sind, sind einfach so vom Leben gezeichnet.

Aus dem Hostel sind wir aber auch noch raus gekommen. Einkaufen im Supermarkt und ein Spaziergang an den Strand, wo wir den Wellen zusahen und Punkt 6 das Kreuz von Lima anging!

Huehnchen essen in der Kommune

Am Strand von Lima

Das Kreuz von Lima

Ausflug nach Pachacama

Samstag, August 30th, 2008

Heute Vormittag haben wir einen Asflug nach Pachacamac gemacht! Das ist ein Huegel voller Ruinen aus der Inkazeit. In der Umgebung waren jedoch sehr viele Haeuser der eher aermeren Bevoelkerung zu sehen. Aber davon haben wir auch paar Fotos gemacht, dass ihr euch selbst ein Bild machen koennt!

Auf dem Weg mit dem Taxi dahin, was ca. 35km vom Hostel entfernt liegt haben wir 25 Soles (8euro) bezahlt. Wir sind durch einige Armenviertel von Lima gefahren. In solchen Momenten ist man dann dankbar, in Deutschland zu wohnen, wo kein einzelner in solcher Armut leben muss! Teilweise sind wir dann ueber den Panamerikan Highway gefahren, wobei man hier dann schon sehr schraege Fahrzeuge auf der Strasse sieht!

Den restlichen Tag werden wir wahrscheinlich hier im Hostel verbringen und uns mantal auf unser naechstes Ziel vorbereiten, Cuzco (3300m hoch gelegen). Und zum Essen sag ich jetzt einfach mal nix, da sonst wieder Kommentare kommen… 😉

Armenviertel

Pachacama Ruinen

Der Smog von Lima

Wir auf dem Sonnentempel!

Wohngebiet im Smog!

Peruanische Schulklasse!

PS: Fuer die Maedchen der peruansichen Schulklasse und die Lehrerin waren wir 4 Deutschen wahrscheinlich die groesste Attraktion an diesem Tag!

Keiner schreibt uns *heul*

Samstag, August 30th, 2008

Wir wuerden uns sehr ueber Kommentare von euch freuen, damit wir wissen was ihr fuer Meinungen zu unserer Reise habt! Es kann natuerlich auch sein, das niemand das ganze hier liesst, aber das ist ja auch fuer uns zur Erinnerung und dann waere es natuerlich auch schoen zu wissen, wer unsere Reise verfolgt hat und was ihr darueber denkt!

Danke…

Lima: Keine Wolke und trotzdem keine Sonne

Samstag, August 30th, 2008

Sind heute Mittag auf dem Weg in die Innenstadt am Strand des Pazifiks vorbei gekommen. Danach haben wir das vermutlich schraegste Taxi von ganz Peru genommen. Der Taxifahrer schuetze sich oder uns, man weiss es nicht, mit einem Stahlkaefig um den Fahrersitz. Rote Ampeln kannte er nicht, Spurwechsel erfolgten aller 5 Sekunden, natuerlich ohne Lichtzeichen, hoechstens die Hand wurde gehoben, wenn er 6 Spuren auf einmal queren wollte. Echt abenteuerlich, dafuer aber echt guenstig. Auf dem Hautplatz sahen wir dann eine kleine Militarparade, Panzerwagen und Maenner mit Kalaschnikows. Wo wir auch schon beim Thema waeren: Die wohlhabenderen Viertel werden von Polizisten und Sicherheitsleuten bewacht, unser Hostel befindet sich gluecklicherweise auch in einem dieser Gegenden, wo teilweise an jeder Ecke einer Uniformierter zu sehen ist. In unserm Hostel wohnen scheinbar nur Hippies, das Ganze gleicht ein wenig einer Kommune. Das stoert uns aber nicht, wir spielen Tischtennis und Billard.

Und nun zum Titelthema: Lima ist den ganzen Tag ueber in einer absolut stinkenden Smogglocke eingehuellt. Nur wenige Kilometer entfernte Berge sind nicht zu erkennen. Schaut man sich die rostigen Autos und Busse an, weiss man woher das kommt. Nach laengerer Zeit in der Stadt, fiel uns das Atmen schwerer, man ist im wahrsten Sinne des Wortes benebelt.

Kliff von Lima

Strand von Lima

KFC

Sogar Pissbecken sind vor Diebstahl gesichert

Militaer in der Stadt

die schlechte Seite von Lima

Lima, Peru

Freitag, August 29th, 2008

So es ist nun halb vier Nachts und da ich grad ein Schlummerbierchen trinke und alle anderen schon im Bett sind, widme ich ein Paar Minuten den Blog. Also als wir Heut morgen noch etwas Buenos Aires unsicher gemacht haben, hebten wir 18 Uhr Richtung Lima ab. Der Service auf dem Flug war nicht der beste aber wir sind gut angekommen. Auf der Taxifahrt zum Hostel dachten wir paarmal wir wuerden gleich entfuehrt werden aber wir sind gut angekommen. Dann sind wir mit ein paar Leuten aus den Hostel nochmal in die Stadt, wirklich sehr schoen Sehenswuerdigkeiten, die dann aber auch von Panzerwagen und schwerbewaffneter polizei bewacht wurden. Dann haben wir eine Kneipe aufgesucht. Nach einen Bier sind wir wieder in sichere Viertel gefahren und haben nochmal zwei Discotheken mitgenommen. Die Leute hier machen echt richtig gut Party auch wenn das Bier eigentlich viel zu teuer ist..

Mal sehn was uns morgen so erwartet…

Lima

Lima 2

Lima im Club

Buenos Aires (Capitol)